/

 

03.06.2022

In dieser Serie wurden die Linien beim Bild "Stille" zu einer Spirale, bei "Störe meine Kreise nicht" mit einzelnen Kreisen dargestellt. Die Linien sollten natürlich, organisch wirken, d.h. Filsstift und Zirkel waren tabu, sie wurden mit Pinsel, frei Hand gezogen. So entstanden Kreise auf einer quadratischen Leinwand. Keine Quadratur des Kreises, aber wenn man so will, eine Verkreisung des Quadrates mit Linien.


                  "Stille"  70 x 70 cm, Acryl auf Leinwand, 2021


                  "Störe meine Kreise nicht"  70 x 70 cm, Acryl auf Leinwand, 2021


03.04.2022

Aus meiner Bundeskanzler-Porträt-Serie, eine Serie mit Fortsetzungcharakter, das neueste Porträt:

Symbol/Geste: Politik mit "Wumms", erste 3er-Koalition Deutschlands


                                               "O.S."  50 x 70 cm, Acryl auf Leinwand, 2022

                                                   Ausschnitt von "O.S."


Visuelle Transformation

In dieser neuen Werkgruppe werden Paketaufkleber als Hintergrund verwendet. Diese Aufkleber besitzen, in ihrem ursprünglichen Bereich, eine fest zugeordnete Bedeutung. Mit ihnen wird kommuniziert, es wird eine Aussage visuell mitgeteilt. Sie sind sprachunabhängige Piktogramme zur Orientierung. Diese Zeichen/Symbole werden in dieser Serie umgedeutet, einer anderen Aussage zugeordnet. Die ursprüngliche Symbolik erhält eine überraschende Wendung. Mit dem zweiten Blick ergibt sich so eine gänzlich andere Geschichte.


03.02.2022

                                               "Der Mensch ist frei geboren und liegt doch überall in Ketten"      Piktogramm: "Hier anschlagen"

                                                  80 x 100 cm, Acryl auf Leinwand, 2020


04.12.2021

                                                                     "Zielbier"                                                        Piktogramm: "Schwerpunkt"

                                                                     80 x 80 cm, Acryl auf Leinwand, 2021


03.10.2021

                                                                     "Handle with Care"                                Piktogramm: "Handle wirth Care"

                                                                     80 x 80 cm, Acryl auf Leinwand, 2020

04.08.2021

                                                   "Siehst du den Hut dort auf der Stange?"                                      Piktogramm: "Schwerpunkt"

                                                    80 x 100 cm, Acyl auf Leinwand, 2020

03.06.2021

                                                                     "Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit"  Piktogramm: "Diese Seite nach oben"

                                                                      80 x 80 cm, Acryl auf Leinwand, 2020

                                                                     Ausschnitt von "Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit"

                                             

Der Fleck muss weg!, 03.04.2021


                                              "Frau mit Tischdecke sucht Mann mit Waschmaschine"

                                                                60 x 60 cm, Acryl auf Leinwand, 2020


Linienbilder, 03.02.2021

Der Corona-Pandemie trotzend, meine neue Werkreihe mit fröhlichen, positiv stimmenden Linienbildern.

Es sind Illusionsräume zwischen Sehen und Hören entstanden. Über den Bildtitel und die Bildbetrachtung können Ohrwürmer wie z.B. "In the Summertime" von Mungo Jerry hörbar und fühlbar werden.

Zusätzlich wurde in der Galerie/Bilderbeispiele ein neuer Ordner "Nichts als Linien" angelegt.


                                                                      "In the Summertime" 80 x 80 cm, Acryl auf Leinwand, 2020

                                                                    "Summer in the City" 80 x 80 cm, Acryl auf Leinwand, 2020


Monochrome Bilder, 03.12.2020

Mit einer feinen Strukturierung habe ich die Strenge ebenmäßiger Flächen durchbrochen, das Bild belebt. Je nach Licht- bzw. Schatteneinfall bzw. Wechsel der Perspektive, ergeben sich interessante Sichtweisen. Licht und Farbe werden zur Einheit, arbeiten im Bild zusammen. Die wechselseitige Beeinflussung mit der Wand und dem Licht ist Teil der Bildwirkung.

    

                                              "Monochrom Grau 1" 60 x 60 cm, Acryl, Strukturpaste auf Leinwand, 2020

                                              "Monochrom Grau 2" 60 x 60 cm, Acryl, Strukturpaste auf Leinwand, 2020

                                             "Monochrom Grau 3" 60 x 60 cm, Acryl, Strukturpaste auf Leinwand, 2020

                                                                "Monochrom Grau 4" 60 x 60 cm, Acryl, Strukturpaste auf Leinwand, 2020 


Linienserie, 03.10.2020

Mit dieser Serie möchte ich eine Reduktion auf einfache, übersichtliche und geometrische Grundstrukturen aufzeigen, eine Klarheit und innere Logik erreichen. Diese Serie verweist auf nichts als auf ihre Form, auf eine Ordnung, eine innere Gliederung. Die Bilder sind reduziert auf eine einfache Grundstruktur, damit das Wesentliche der Form und die Eindeutigkeit aufgezeigt werden kann. Mit einer Linie wird gestaltet. Ihr liegt ein Gedanke zugrunde. Die Linie führt das Auge des Betrachters.                                                                                                                                                                                                                                            Hier zwei Beispiele aus dieser Serie:



                                                                    "Grundstruktur"  80 x 80 cm, Acryl, Strukturpaste auf Leinwand, 2020

                                                                   "Formsache"  80 x 80 cm, Acryl, Strukturpaste auf Leinwand, 2020


Corona-Bilder, 08.08.2020

Klopapier als bildhaftes Synonym der Corona-Pandemie, oder pures Gold, Blatt für Blatt:

                                                                     "don't panic"  60 x 60 cm, Acryl auf Leinwand, 2020

                                                                     "sold out"   60 x 60 cm, Acryl auf Leinwand, 2020



                                                                  

Am Anfang war die Idee, 5.4.2020

Eine Idee ist eine kleine, winzige Einheit, also nichts anderes als ein Blitzgedanke, nachdem man handeln bzw. den man verwirklichen kann. Ideen existieren zunächst nur im Kopf, sie sind etwas Neues. Sie werden vor allem mit Kreativität und Neugierde verbunden. Kreativität bedeutet Veränderung, bedeutet die Perspektive zu wechseln.

Aber eine Idee reicht an sich noch nicht aus, sie steht stets am Anfang. Der Sinn einer Idee ist ihre Verwirklichung.

Im künstlerischen Bereich geht die Idee somit vom Kopf, über das Herz, durch die Hand auf die Leinwand.


                                                                    "Lichtblick"  70 x 70 cm, Acryl auf Leinwand, 2020

                                                                    "Helle Lichter"  70 x 70 cm, Acryl auf Leinwand, 2020                                                                                                                                                           


"Rechnung folgt" und "Mit Links" neu eingefügt am 4.11.2019.


                                                                                           "Rechnung folgt" 70 x 50 cm, Acryl auf Karton, 2019

Mark Zuckerberg beherrscht neben Facebook, mit seinen fast zwei Milliarden Nutzern, auch noch die reichweitenstarken Plattformen Instagram und WhatsApp. Allein bei Facebook hält er rund 60% der Anteile. Er allein gibt vor, welche Art News die Nutzer zu sehen bekommen oder nach welchen Regeln Hatespeech oder Fake News ausgefiltert werden.

"Du sollst nicht lügen", das achte Gebot. Der erste Kanzler der BRD wusste hier Erhellendes beizutragen. Konrad Adenauer unterschied nämlich zwischen einfacher, reiner und lauterer Wahrheit. Präziser: Eine Wahrheit fürs Volk, eine für die Regierenden und eine, die er selbst nicht kennt. Viele Politiker werden ihn noch heute nicht wirklich korrigieren wollen.

Heiligt der Zweck die Mittel? Was darf man noch glauben? Was und wem will man in einer immer unübersichtlicher werdenden Welt noch glauben, in der viele Fakten der Regierenden und Meinungsmacher erkennbar Fake sind, aber von großen Teilen der Bevölkerung akzeptiert werden? Junge Menschen abonnieren kaum noch regionale oder überregionale Zeitungen und hängen über die sozialen Medien in den Fängen von Zuckerberg und Co. Sie nehmen nur allzu gern die vermeintlich kostenlosen Dienste in Anspruch, bezahlen aber mit ihren Daten, mit Beeinflussung, über Werbung, mit Fake News, letztendlich mit Unübersichtlichkeit und Unsicherheit. Die Rechnung folgt

                                                                          

                                                                                           "Mit Links"  70 x 50 cm, Acryl auf Karton, 2019

Sie sehen eine blaue Hand mit Fäden verstrickt, die die Farbe wechseln von Blau zu Weiß, nachdem sie um die Finger gewickelt wurden.

Sie sehen vielleicht die Hand eines Lobbyisten, also eines Netzwerkers bzw. Strippenziehers der beste Kontakte in alle Richtungen hat. Mit Links werden Vorgänge und Entscheidungen beeinflusst, ohne direkt in Erscheinung zu treten. Werden Politiker mit links manipuliert, geht es so leicht sie zu beeinflussen, Druck aufzubauen? Haben diese eine eigene Vorstellung die blau hereinkommt und nach der Lobbyarbeit weiß hinausgeht? Das überlasse ich Ihrer Vorstellungskraft. Zwei Zitate hierzu:

Goethe/Faust: "Du glaubst zu schieben und du wirst geschoben"

Jean-Jacques Rousseau: "Der Mensch ist frei geboren und liegt doch überall in Ketten"




 

                                                                                        


                                                                                          

                                                                                         


 

 
Email